Fotos

Um für die Zukunft eine bessere Steuerung über den Wasserzulauf zuhaben wurde nun eine neue Verrohrung an der Teichanlage ausgeführt. Diese Maßnahme wird sich spätestens im Sommer auszahlen wenn allgemein wenig Wasser zur Verfügung steht. Von dem Straßenbauwerk, wo unser Quellwasser unter der Straße durchgeführt wird, wurden neue Rohre auf unser Gelände verlegt. Mit Abzweigen, T-Stück und Kugelhähne sind wir nun in der Lage beide Teiche getrennt zu Steuern. Im nächsten Schritt wird die Leitung noch unter die Erde gelegt. Wir sind sehr zuversichtlich das wir unseren Mitgliedern zum Anangeln (19.04.19) sowie unseren Gästen (ab 20.04.19) und unseren Besuchern zum Schnupperangeln am 27. April wieder eine perfekte Teichanlage bieten können.

Unser diesjähriger Jahresabschluss führte uns zunächst in das 35 km entfernte Weinbach, zur dortigen Fischzuchtanlage Heydenhahn. Hierzu trafen wir uns um 14.00 Uhr in Elz auf dem Hirtenplatz. Nachdem uns unser 1. Vorsitzende Guido Mader begrüßte, machten wir uns gemeinsam mit Privat-Pkw auf den Weg. Dort angekommen wurden wir von dem Betreiber der Fischzuchtanlage, Herrn Thomas Brenneis, herzlichst begrüßt. Herr Brenneis erklärte uns, dass er seit 6 Jahren diese Zuchtanlage mit 20 Aufzuchtteichen/-becken betreibt. Bei ihm können Forellen sowie Karpfen erworben werden, wobei er sich aber auf die Forellenzucht (Regenbogen-, Bach und Goldforellen) spezialisiert habe. weiterlesen

Am 14. Oktober 2018 ist der Angelsportverein Elz – Hadamar e.V. wieder mit einem Info – Stand bei der Elzer Schlemmermeile vertreten. Unser Standplatz befindet sich in der Rathausstraße 33, im Hof des Hörstudios Hessel. Hier erhalten Sie Informationen rund um die Tätigkeiten sowie Jugendarbeiten in unserem Verein. Wir halten Kaffee und kalte Getränke sowie Würstchen für Sie bereit. Darüber hinaus bieten wir wieder frisch geräucherte Forellen an. Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Zu einer Teichkirmes rief der Vorstand des 1. ASV Elz – Hadamar e.V. eine Woche vor der Elzer Kirmes auf. Bei bestem Kaiserwetter konnte der 1. Vorsitzende zahlreiche Mitglieder und Freunde des Vereins begrüßen hier insbesondere ehemalige Kirmesburschen von verschiedenen Jahrgängen ( der älteste Kirmesbursche war vom Kirmes-Jahrgang 1976.) Mit gekühlten Getränken und gutem Essen von der Metzgerei Möller war die Vorfreude zum größten Volksfest des Westerwaldes zu spüren. Nach der Veranstaltung waren sich alle einig das die Teichkirmes in 2019 zur 165. Kirchweihe eine Wiederholung erfahren wird.

Der 2. Maiglöckchenmarkt der Gemeinde Elz kann wieder als erfolgreiche Veranstaltung für unseren Verein gewertet werden. Trotz brütender Hitze hatten wir gerade in den Mittagsstunden einen regen Besucherzulauf. Unsere Bildertafel sowie der Duft unseres Räucherofens erweckte bei manchen Vorbeischlendernten eine gewisse Aufmerksamkeit, welches auch zum Verweilen animierte. Für gut gekühlte Getränke und ein schattiges Plätzchen war gesorgt. Auch unsere frisch geräucherten Forellen waren sehr gefragt, welche zum Teil direkt vor Ort verspeist wurden.

Auch in diesem Jahr konnten wir viele Interessenten zum „Schnuppern“ begrüßen. Es waren über ein Dutzend Jugendliche, welche sich an unserer Teichanlage versuchten und auch erfolgreich waren. Es durften 3 Forellen gefangen und mitgenommen werden. Es waren allesamt stattliche Forellen, sodass ein jeder ca. 1 kg Fisch mit nach Hause nehmen konnte. Auch unser Bürgermeister, Herr Horst Kaiser, machte uns trotz enormen Zeitdruck seine Aufwartung. Er wünschte unserem Verein einen erfolgreichen Tag und unseren Anglern „Petri Heil“.

Am 09.03.2018 fand das schon traditionelle Räucherfischessen bei der AWO Hadamar statt. Diese Veranstaltung führen wir gerne jedes Jahr fort um die Herkunft unseres Vereins nicht zu vergessen. Für diesen Event wurden vom ASV Elz – Hadamar 63 Forellen spendiert. Die Forellen wurden geräuchert, vor Ort im Speisesaal der AWO filetiert und portioniert. Bei Seemannsmusik im Hintergrund durften sich die Heimbewohner diese Delikatesse mit Sahnemerettich, Toastbrot und Kartoffelsalat munden lassen. Eine willkommene Abwechslung im Seniorenwohnheim.

Auf Einladung unseres Vereins hielt der Verband Hessischer Fischer (VHF) am 17.02.2018 das diesjährige Seminar für Gewässerwarte hier in Elz ab. Das Thema dieser Veranstaltung lautete „Fischkrankheiten“. Herr Dr. Joachim Nilz vom VHF referierte ausführlich über mögliche Fischkrankheiten sowie deren Bekämpfungsmöglichkeiten in unseren heimischen Gewässern. Auch konkrete Fragen der Seminarteilnehmer (welche zum Teil weite Anfahrtswege in Kauf nahmen) über Probleme in den eigenen Gewässer konnten zufriedenstellend beantwortet werden. So konnte am Ende der Veranstaltung ein jeder neue Erfahrungen und neue Informationen mit nach Hause nehmen. Die Logistik stimmte auch. In den Pausen wurden belegte Brötchen und Kaffee gereicht, in der Mittagspause gab es eine leckere Gulaschsuppe. Bei dieser Gelegenheit wollen wir auch der Freiwilligen Feuerwehr Elz danken, welche uns freundlicher Weise ihren Schulungsraum für dieses Seminar zur Verfügung stellte.

Bei herrlichstem Kaiserwetter fand in Elz der 1. Maiglöckchenmarkt statt. Wir waren mit einem Verkaufstand sowie einer Fotowand vertreten. Es wurden geräucherte Forellen und heiße Wurst (Rind- und Mettwürste) sowie gekühlte Getränke angeboten. In den Nachmittagsstunden hatten wir einen regen Zulauf zu verzeichnen. Dies ist sicherlich zum Teil der Gemeinde Elz zu verdanken, welche uns einen schönen, zentralen Platz zugewiesen hat, zum anderen eine Kinderhüpfburg in unsere unmittelbare Nachbarschaft platzierte. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung. Hierfür bedanken wir uns ausdrücklich bei den Verantwortlichen der Gemeinde Elz sowie dem Elzer Gewerbeverein.

Beim Schnupperangeln am 22.04.2017 konnten wir ca. 50 Gäste an unserer Teichanlage begrüßen. Es haben 15 Personen, zumeist Jugendliche, ihr Geschick an der Angel ausprobiert. Der ASV hatte zuvor beide Teiche ordentlich mit Forellen besetzt, so daß auch jeder „Schnupperangler“ erfolgreich mit fetter Beute nach Hause gehen konnte. Bei den anderen Gästen handelte es sich um Begleitpersonen der jugendlichen Schnupperangler sowie auch um allgemein am ASV interessierte Personen. Mit so vielen Besuchern hatten wir nicht gerechnet, zumal das Wetter auch nicht sehr stabil und wechselhaft war. Aufgrund der positiven Resonanz wird es im nächsten Jahr sicher wieder eine solche Veranstaltung geben.